Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Kamolz T et al.  
Gastroösophageale Refluxkrankheit - Eine psychologische Betrachtungsweise

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2004; 2 (2): 15-20

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: GastroenterologieGastroösophageale RefluxkrankheitGERDPsychologieStressTherapie

Physiologische und psychologische Aspekte können bei unterschiedlichen gastrointestinalen Erkrankungen, auch bei ösophagealen Symptomen, miteinander interagieren. Aufgrund dieser Interaktion liegen zum Teil interdisziplinäre Therapiekonzepte vor, um verschiedene gastrointestinale Krankheitsbilder ganzheitlich behandeln zu können. Die Wirkungsweise psychologischer Faktoren bei der gastroösophagealen Refluxkrankheit ist hingegen noch großteils unklar, nicht eindeutig definiert und daher Ziel zahlreicher Studien. Der vorliegende Artikel bietet einen Überblick bezüglich möglicher psycho-physiologischer Zusammenhänge und medizinischer sowie etwaiger psychologischer Interventionsansätze der gastroösophagealen Refluxkrankheit.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung