Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Rabe T, Brucker C  
Gemeinsame Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V. (DGGEF e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Frauenärzte e.V.: Empfängnisverhütung - Familienplanung in Deutschland

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2004; 1 (3): 202-221

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: FamilienplanungFrauKontrazeptionMannMethoden

Die Familienplanung für die Frau wird in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Methoden, des Alters der Anwenderin und gesetzlichen Bestimmungen dargestellt. Die Anwendungshäufigkeit der verschiedenen Methoden in Deutschland wird für Frau und Mann untersucht. In einer Übersichtstabelle werden für die einzelnen Methoden die Medizinischen Vor-, Kontroll- und Nachuntersuchungen vergleichend gegenübergestellt. Spezielle Risiken oraler hormonaler Kontrazeptiva (vgl. kardiovaskuläres Risiko, Brustkrebs, Zervixkarzinom, Osteoporose) werden separat analysiert. Es folgt ein umfangreicher Teil zu den einzelnen kontrazeptiven Methoden der Frau, in dem stichpunktartig auf Art der Methode, kontrazeptive Sicherheit, Wirkung, Nebenwirkung, Indikation und Kontraindikationen sowie zur Anwendungsweise Stellung bezogen wird.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung