Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Jarai R et al.  
Bedeutung des B-natriuretischen Peptids (BNP) bei koronarer Herzkrankheit

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2005; 12 (3-4): 42-45

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: BNP - Mortalität Abb. 2: Nt-pro-BNP - GUSTO-IV-Studie Abb. 3: Nt-proBNP-Spiegel - frühe Revaskularisation



Keywords: BNPKardiologieKHKKoronare Herzkrankheit

Patienten mit akuten Koronarsyndromen und einer Erhöhung von BNP/Nt-ProBNP-Plasmaspiegel über die 80.–90. Perzentile haben, unabhängig von anderen Risikomerkmalen und der zugrundeliegenden Linksventrikelfunktion, eine erhöhte Mortalität. Die zugrundeliegenden pathophysiologischen Mechanismen für die Erhöhung von BNP/Nt-proBNP bei KHK sind dabei noch nicht restlos geklärt. Welche Therapie bei Patienten mit erhöhten BNP/Nt-proBNP-Spiegel und normaler Linksventrikelfunktion zu einer Mortalitätsreduktion führen könnte, ist noch nicht ausreichend untersucht. Zukünftige Studien sollten sich daher speziell mit diesen noch offenen Fragen der Bedeutung von BNP/Nt-proBNP bei Patienten mit akuten Koronarsyndromen befassen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung