Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Kinzl JF  
Psychische Aspekte der Adipositastherapie: Motivation, Widerstand, Problembereiche

Journal für Ernährungsmedizin 2005; 7 (1) (Ausgabe für Österreich): 34-36

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: AdipositasErnährungsmedizinMotivationWiderstand

Die langfristigen Behandlungserfolge der Adipositas sind trotz zunehmender Fortschritte noch unbefriedigend. Die eher geringen Erfolge sind wie die Ursache der Adipositas multifaktoriell bedingt, wobei auch psychischen und psychosozialen Faktoren eine interindividuell unterschiedliche Bedeutung zukommt. Eine erfolgreiche Gewichtsabnahme erfordert langfristige Veränderungen sowohl des Eßverhaltens als auch der körperlichen Aktivität. Veränderungen bedingen aber die Aufgabe vertrauter Gewohnheiten. Gleichzeitig erfordert neues erwünschtes Verhalten ein hohes Maß an Selbstregulation. Diese hohen Anforderungen, aber auch verschiedene Interventionsstrategien, erhöhen das Risiko für eine Schwächung der Motivation (Änderungsbereitschaft) und für ein verstärktes Widerstandsverhalten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung