Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hammadeh ME et al.  
Zusammenhang zwischen der Spermienzahl vor und nach Spermienpräparation und der Schwangerschaftsrate nach Intrauteriner Insemination (IUI)

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2005; 12 (2) (Ausgabe für Österreich): 7-11
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2005; 12 (2) (Ausgabe für Schweiz): 7-10

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: IUIPräparationSpermienSpermienaufbereitungUrologieVorhersagewertZahl

Das Ziel dieser retrospektiven Studie war es, den Vorhersagewert der Spermienzahl vor und nach Spermienpräparation auf die intrauterine Insemination zu untersuchen. Insgesamt 193 Paare unterzogen sich 458 (2,4 ± 1,5) Inseminationen. Die Schwangerschaftsrate vor Spermienpräparation bezüglich der Spermienzahl betrug 14,3 % (14 Schwangerschaften) in der ersten Gruppe (0–19 Mio./ml; n = 47;), 7,2 % (12) in der zweiten Gruppe (20–39 Mio./ml; n = 59) und 12,9 % (27) in der dritten Gruppe (> 40 Mio./ml; n = 87). Es konnte keine statistische Signifikanz bezüglich der Schwangerschaftsrate zwischen den Gruppen festgestellt werden. Die Schwangerschaftsraten nach Spermienpräparation bezogen auf die Spermienzahl betrugen 10,1 % (23 Schwangerschaften) in der ersten Gruppe (0–19 Mio./ml; n = 102), 10,8 % (18) in der zweiten Gruppe (20–39 Mio./ml; n = 58;) und 14,6 % (12) in der dritten Gruppe (> 40 Mio. /ml; n = 32). Hierbei zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen Gruppe I und II und zwischen Gruppe II und III. Aber zwischen Gruppe I und III konnte eine solche ermittelt werden (p = 0,034). Es ist festzustellen, daß die native Spermienzahl (vor Präparation) keine Aussage über eine spätere Schwangerschaft machen kann. Daher ist eine Spermienselektion im Rahmen der IUI notwendig, da die Schwangerschaftsrate mit zunehmender Spermienzahl ansteigt. Die Spermienzahl nach Präparation kann daher als prognostischer Parameter für die erfolgreiche IUI benutzt werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung