Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Zechner O  
Die intermittierende Hormonsuppression beim Prostatakarzinom

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2005; 12 (Sonderheft 3) (Ausgabe für Österreich): 6-8

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Prostatakarzinom - Intermittierende Therapie Abb. 2: Prostatakarzinom - Intermittierende Therapie Abb. 3: Prostatakarzinom - Intermittierende Therapie



Keywords: AndrogenHormonsuppressionintermittierende TherapieProstatakarzinomUrologie

Durch die intermittierende Hormontherapie erfolgt eine phasenweise Hormonsuppression im Gegensatz zu einer kontinuierlichen Hormonsuppression. Von diesem Therapiekonzept erwartet man sich bei zumindest gleich langem Überleben eine Verbesserung der Lebensqualität, eine Verzögerung des Auftretens der Androgenunabhängigkeit und eine Reduktion der Therapiekosten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung