Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Ludwig M  
Aktuelle Therapieansätze für das PCO-Syndrom bei Insulinresistenz

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2005; 2 (3): 173-176

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: PCO-Syndrom - Therapie



Keywords: EndokrinologieInsulinresistenzMetforminPCO-SyndromPolyzystisches Ovarsyndrom

Das polyzystische Ovarsyndrom (PCOS) ist die häufigste Form der ovariell hyperandrogenämisch bedingten Follikelreifungsstörungen. Es ist ferner eine Ausdrucksform der peripheren Insulinresistenz, die im späteren Leben zur Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 2 führen kann. Insofern müssen bei den Therapieansätzen die Kinderwunschpatientin und die Patientin ohne Kinderwunsch unterschieden werden. Die Therapien mit Metformin, Clomifen, Gonadotropinen sowie dem laparoskopischen ovariellen Drilling werden hinsichtlich ihrer Indikationen und ihrer Erfolgsaussichten im direkten Vergleich nebeneinander diskutiert. Es wird ein Therapiekonzept vorgestellt, welches verdeutlicht, bei welchem Patientenbild welche Therapie als First-Line-Ansatz indiziert ist. Weitere prospektive, randomisierte Studien sind allerdings notwendig, um die Kosten-Nutzen- Abwägung für die einzelnen Wege gegeneinander zu vergleichen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung