Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Pallamar M, Friedrich M  
Chronische Polyarthritis der Halswirbelsäule

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2006; 13 (1): 3-9

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: HWS - CP Abb. 2: Rheumatisches Geschehen Abb. 3: Atlas - Laterale Subluxation Abb. 4: Bildwandlergezielte Infiltration -  Atlantoaxialgelenk



Keywords: chronische PolyarthritisCPHalswirbelsäuleMineralstoffwechselOrthopädie

Schmerzen im Bereich der Hals-Nackenregion müssen bei einer zervikalen Manifestation der chronischen Polyarthritis nicht auftreten und sind unspezifisch. Daher ist der regelmäßige Ausschluß oder Nachweis nativradiologischer Veränderungen diagnostisch von entscheidender Bedeutung. Therapeutisch steht für Patienten mit Instabilitäten im Bereich der Halswirbelsäule ein weites Spektrum konservativer und chirurgischer Behandlungsmethoden zur Verfügung. Die Datenlage reicht derzeit nicht für einen wirklich Evidenz-basierten Zugang, der Behandlungserfolg ist entscheidend von der Erfahrung des multidisziplinären Therapeutenteams abhängig.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung