Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Müller M et al.  
Die Wertigkeit des Urogramms zum Ausschluß von Urotheltumoren der oberen Harnwege beim Harnblasenkarzinom

Journal für Urologie und Urogynäkologie 1999; 6 (2) (Ausgabe für Österreich): 42-45

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: HarnblasenkarzinomUrogrammUrologieUrotheltumor

Das Ausscheidungsurogramm (AUG) gilt als Standarddiagnostikum beim Harnblasenkarzinom. Wir untersuchten seine Wertigkeit retrospektiv bei 516 konsekutiven Patienten, bei denen eine transurethrale Blasentumorresektion durchgeführt worden war. Die Befunde wurden mit der sonographischen Darstellung und gegebenenfalls weiterführender Diagnostik verglichen. Harnblasentumoren wurden radiologisch bei 128 (24,8 %), sonographisch bei 130 (25,2 %) Patienten detektiert. Pathologische Befunde im oberen Harntrakt fanden sich bei 66 Patienten (12,8 %), jedoch waren nur 4 (0,8 %) alleine durch das AUG auffällig. Nur in einem von diesen (0,2 %) bestätigte sich ein Harnleitertumor. Da nur ein Patient von dem AUG profitierte, sollte die routinemäßige Durchführung dieser Untersuchung zur Detektion von Zweittumoren bei Harnblasenkarzinomen überdacht werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung