Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Erlacher L et al.  
Zellbiologie des Chondrozyten im Hinblick auf die Arthroseentstehung: Rolle der knorpelspezifischen Wachstumsfaktoren Cartilage-Derived Morphogenetic Proteins

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 1999; 6 (2): 6-10

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ArthroseCartilage-derived morphogenetic proteinCDMP-1CDMP-2ChondrozytenKnorpelMineralstoffwechselWachstumsfaktor

Cartilage-derived morphogenetic proteins-1 and -2 (CDMP-1 and -2) sind Wachstumsfaktoren der Bone morphogenetic protein-Gruppe, die bei der embryonalen Skelettentwicklung maßgeblich beteiligt ist. In vivo führten CDMP-1 und -2 zur Neubildung von Knorpel- und Knochengewebe und mittels in vitro Untersuchungen an Knorpelzellen wurde eine Stimulation der Proteoglykansynthese nachgewiesen. Rezeptorbindungsstudien zeigten eine spezifische Bindung an den BMPR-IB/BMPR-II Rezeptorkomplex. Weiters konnte anhand immunhistochemischer Untersuchungen die Expression von CDMP-1 und -2 in gesundem als auch osteoarthrotischem Gelenksknorpel erbracht werden. In einem in vitro Modell für Osteoarthrose führten beide CDMPs nachhaltig zu einer Steigerung der Proteoglykansynthese und somit zu einer Förderung der Reparaturmechanismen des Knorpelgewebes.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung