Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Peer S et al.  
Radiologischer Follow-up nach chirurgischer Behandlung der morbiden Adipositas

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2007; 5 (1): 19-26

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Magenbandimplantation Abb. 2: LAGB Abb. 3: SAGB Abb. 4: LAGB Abb. 5: SAGB Abb. 6: AGB Abb. 7: AGB Zum letzten Bild



Keywords: AdipositasGastroenterologieRadiologieTechnik

Die morbide Adipositas ist nicht nur in den USA, sondern auch in Europa zu einem wichtigen Gesundheitsproblem geworden, und chirurgische Verfahren wie Gastric Banding oder Magenbypass nehmen inzwischen einen hohen Stellenwert in der Therapie dieser Erkrankung ein. Für den Kliniker, aber vor allem auch für den Radiologen ist daher die Kenntnis der gängigen Verfahren, des typischen postoperativen Verlaufs, aber auch der möglichen Komplikationen und deren Diagnose mit bildgebenden Verfahren unumgänglich. Nachfolgend werden die radiologischen Methoden für die Abklärung vor und nach chirurgischen Eingriffen zur Gewichtsreduktion erläutert und Beispiele für die klassischen Komplikationen präsentiert.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung