Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Starke K  
Sexualität von Männern bei chronischer Erkrankung

Blickpunkt der Mann 2007; 5 (3): 14-18

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: chronische ErkrankungMannsexuelle Gesundheit

Dem sexuellen Verhalten von chronisch erkrankten Männern ist bislang weder theoretisch noch empirisch größere Aufmerksamkeit geschenkt worden, und für die Praxis sind kaum wissenschaftlich gesicherte Entscheidungshilfen vorhanden. Im Beitrag werden 13 Aspekte hervorgehoben, die für eine Annäherung an das Thema wichtig sind. Dazu gehören die Bedeutung der Sexualität für die Gesamtvitalität des Menschen, der soziokulturelle Kontext von Sexualität und Krankheit und insbesondere die Paarbeziehung als wichtigster Bezug des Sexualverhaltens. Inwieweit Sexuelles im Denken und in der Realität chronisch Kranker präsent ist und wie Paare damit umgehen, wird in einem empirisch akzentuierten Teil des Beitrags berührt. Dabei wird auf die mannigfaltigen Funktionen der Sexualität hingewiesen und die Formel "Lust mal Lusterfüllung im Quadrat gleich sexuelle Zufriedenheit" angeboten. Abschließend werden zwei Strategien im Umgang mit Sexualität reflektiert, eine des Aufgebens und eine des Aufhebens.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung