Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Merki GS  
Für die Praxis: Neue Antikonzeptionsmethoden - Relevanz bei Jugendlichen: Vaginalring und Langzyklus - Indikation und Akzeptanz

Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2007; 1 (1) (Ausgabe für Schweiz): 24-26

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Drei Methoden moderner Antikonzeption Abb. 2: Handling (bzw. Entfernung) des Vaginalrings bei jungen Frauen



Keywords: AntikonzeptionLangzyklusVaginalringcontraceptionlong cyclevaginal ring

Zwei Jahre nach Einführung von Vaginalring (NuvaRing®) und Antikonzeptionspatch (Evra®) sind erste Praxiserfahrungen bei jugendlichen Mädchen und jungen Frauen zur Sicherheit, Verträglichkeit und Akzeptanz gewonnen worden. Daneben wird die Antikonzeption mit dem Langzyklus-Schema heute vielfach angewandt, obwohl dieses in der Schweiz nicht offiziell zugelassen ist. Eine Bewertung dieser Kontrazeptionsmethoden bei jungen Mädchen erfolgte auf dem diesjährigen Symposium der GYNEA in Bern.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung