Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Slany J  
Hypertonie und Diabetes: Hochdruck bei Typ-2-Diabetikern - Eine besondere therapeutische Herausforderung

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2007; 11 (3): 24-26

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: UKPDS-Studie



Keywords: Diabetes mellitus Typ 2HypertonieTherapie

Hochdruck und Typ-2-Diabetes, beides häufig kombiniert mit Übergewicht, bilden eine maligne Liaison, die weltweit zu spät und zu zaghaft behandelt wird. Multiple Pathomechanismen und früh einsetzende, subklinische Schäden im Bereich der gesamten arteriellen Strombahn erschweren eine erfolgreiche Behandlung. Zur Erreichung der gut begründeten Zielwerte des Blutdrucks unter 130/80 mmHg sind so gut wie immer mehrere antihypertensive Medikamente in adäquater, das ist mit Ausnahme der Thiazide in hoher Dosierung zu geben, wenn möglich vor Auftreten erster Organschäden. Gute glykämische Kontrolle, Adaption eines vernünftigen Lebensstils, Statine und Plättchenaggregationshemmer ergänzen das therapeutische Armentarium im Sinne einer globalen Risikominimierung.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung