Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hermeneit S et al.  
Therapie der Sigmadivertikulitis in den Hinchey-Stadien I und II - ist die laparoskopische Resektion mit primärer Anastomosierung ein geeignetes Verfahren?

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2007; 5 (4): 7-12

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: Hinchey-Stadium Abb. 2: Hinchey-Stadium Abb. 3: Divertikulits



Keywords: akute SigmadivertikulitisChirurgieHinchey-StadiumStudie

Einleitung: In der umstrittenen Therapie der akuten Sigmadivertikulitiden der Hinchey-Stadien I und II gilt bisher die Empfehlung einer konservativen Therapie mittels perkutaner Drainage. Erst nach Abklingen der akuten Entzündung wird eine elektive kontinenzerhaltende Operation empfohlen. Die Spülbehandlung ist jedoch langwierig und häufig nicht erfolgreich. Daher haben wir uns die Frage gestellt, ob nicht eine frühzeitige Operation ohne vorherige Abszeßdrainage ähnliche Ergebnisse bei kürzerer Krankenhausverweildauer erreicht. Methodik: Wir haben 88 Patienten im Stadium Hinchey I und II primär laparoskopisch innerhalb von 12 Stunden ohne vorherige interventionelle Drainage und ohne Darmvorbereitung reseziert. Der peri- und postoperative Verlauf wurde prospektiv anhand von 115 Parametern erfaßt. Ergebnisse: In unserem Krankengut ließ sich kein signifikanter Unterschied zwischen elektiven Operationen im Hinchey-Stadium 0 und Operationen in den Hinchey-Stadien I–II hinsichtlich Operationsdauer, Krankenhausaufenthalt insgesamt und auf der Intensivstation oder parenteralen Tagen nachweisen. Auch die Rate an chirurgischen Komplikationen unterschied sich nicht signifikant. Anastomoseninsuffizienzen sahen wir in keinem Fall. Am häufigsten traten Wundinfekte in beiden Gruppen auf. Schlußfolgerung: Gemäß unseren prospektiv erhobenen Daten scheint die einzeitige laparoskopische Sigmaresektion innerhalb von 12 h mit primärer Anastomose im Hinchey-Stadium I und II ohne vorherige interventionelle Drainage und ohne Darmvorbereitung eine adäquate Vorgehensweise zu sein.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung