Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Bub A  
Prävention von Herzkreislauferkrankungen durch Obst und Gemüse

Journal für Ernährungsmedizin 2008; 10 (1): 20-21

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ErnährungsmedizinKHKPrävention

Die Mortalitätsrate für kardiovaskuläre Erkrankungen ist mit cirka 45 Prozent auf Platz 1 der Todesursachen in Deutschland. Das Risiko wird wesentlich durch Lebensstilfaktoren bestimmt und kann durch adäquate Modifikation von Lebensstil- und Ernährungsgewohnheiten reduziert werden. Ein regelmäßiger, hoher Verzehr von Obst und Gemüse kann das Risiko für die koronare Herzerkrankung, Schlaganfall und Hypertonie erheblich reduzieren – um bis zu fünf Prozent pro Portion Obst und Gemüse pro Tag. Aufgrund der guten Datenlage und der überwiegend einheitlichen Ergebnisse ist die Evidenz hierfür überzeugend. Würden die Empfehlungen der DGE zum Verzehr von Obst und Gemüse in der Bevölkerung umgesetzt, fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag, könnte das KHK-Risiko um 20 Prozent und das für Schlaganfall um 25 Prozent gesenkt werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung