Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Lümmen G et al.  
Ernährung, Lebensweise, Aktivitäten während und nach Chemotherapie urologischer Tumoren

Blickpunkt der Mann 2008; 6 (2): 22-26

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: LebensstilOnkologieUrologie

Bei zunehmend besser werdender Prognose maligner Erkrankungen wird der Einfluss der Ernährung, Lebensweise, sportlichen Aktivität sowie supportiver Maßnahmen unter und nach chemotherapeutischer Behandlung von immer größerer Bedeutung. Bei mehreren Tumorentitäten hat das Einstellen des Rauchens einen positiven Einfluss auf die Prognose der Erkrankung. Ebenso stellt die gesunde und ausgeglichene Ernährung einen vergleichbaren Faktor dar. Die regelmäßige sportliche Aktivität von Tumorpatienten führt einerseits zur besseren Verträglichkeit chemotherapeutischer Therapieregime und reduziert andererseits die Komorbiditäten mit daraus resultierender Unabhängigkeit der Patienten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung