Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Scharla SH  
Altersbedingte Veränderungen des Bewegungsapparates - eine Übersicht

Journal für Menopause 2001; 8 (2) (Ausgabe für Schweiz): 27-31
Journal für Menopause 2001; 8 (2) (Ausgabe für Deutschland): 27-31
Journal für Menopause 2001; 8 (2) (Ausgabe für Österreich): 27-31

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: BewegungsapparatGelenkKnochenMenopauseMuskulaturOsteoporoseSkelett

Ab ungefähr dem 45. Lebensjahr kommt es progredient zu den sogenannten altersassoziierten Veränderungen des Bewegungsapparates. Diese beinhalten am Skelett Knochenschwund (Osteopenie, altersassoziierte Osteoporose) und Vitamin D-Mangelerscheinungen (Osteomalazie), an der Muskulatur Atrophie mit Schwäche sowie neuromuskuläre Koordinationsstörungen und an den Gelenken degenerative Veränderungen (Arthrose). Zusätzlich treten bestimmte entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates im Alter häufiger auf, wie z. B. die Polymyalgia rheumatica oder Sonderformen der chronischen Polyarthritis. Ursachen dieser Veränderungen sind altersassoziierte hormonelle Veränderungen, nutritive Defizite und mechanische Faktoren (mangelnde Bewegungsaktivität, Fehlbelastungen). Vorbeugende Maßnahmen umfassen deshalb optimierte Ernährung, Vitaminsupplementation, Hormonersatztherapie, und geeignete Bewegungsaktivität.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung