Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Amann-Vesti BR  
Die Lymphgefäße: Unsichtbar aber unverzichtbar

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2008; 5 (4): 6-11

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Abb. 1: Lymphödem Abb. 2: MR-Lymphographie Abb. 3: Lymphödem Abb. 4: Lymphödem



Keywords: AngiologieGefäßmedizinLymphgefäß

Das Lymphsystem, bestehend aus Lymphgefäßen und lymphatischen Organen, ist verantwortlich für den Rücktransport von Gewebeflüssigkeit und großmolekularen Substanzen aus dem Interstitium in den Blutkreislauf und stellt einen Bestandteil des Immunsystems dar. Die Haut-Lymphgefäße können mittels der Fluoreszenz-Mikrolymphographie in vivo beim Menschen dargestellt und studiert werden. Ist die Transportfunktion der Lymphgefäße eingeschränkt, entwickelt sich ein Lymphödem. Die Identifikation von Genen und Wachstumsfaktoren, die für die Entwicklung von Lymphgefäßen entscheidend sind, hat zum besseren Verständnis von primären Lymphödemen beigetragen, darüber hinaus ist die Blockierung der Lymphangiogenese in Tumoren eine neue, vielversprechende therapeutische Option geworden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung