Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Jonas P, Balazovjech I  
Organisation der Hochdruckerfassung in der Slowkei

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2001; 5 (2): 22-23

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: HypertonieRegisterSlowakei

Während der 16. Konferenz der Slowakischen Hypertensiologischen Gesellschaft (SHS) wurde interaktiv, mit Hilfe des Voting-Systems, das aktuelle Vorgehen bei der Hochdruckerfassung und -behandlung in der Slowakischen Republik erhoben. Die beste Behandlung erhält der Hypertoniker vom Internisten (59,7 %). Zur Klassifizierung der Hypertoniker nutzen 77,3 % der Ärzte die Stadieneinteilung der WHO/ISH 1999. Als Blutdruckzielwerte werden bei Hypertonikern mit Endorganschädigungen von 74,5 % der Ärzte Druckwerte unter 130/85 mmHg angestrebt. Als Kombinationstherapie werden in der Slowakei Diuretika mit ACE-Hemmern und Kalziumblocker mit ACE-Hemmern bevorzugt. Die Compliance der Patienten beträgt ca. 35 %. Zur Identifizierung unerkannter Hypertoniker initiiert die SHS Vorsorgeuntersuchungsprogramme. Im Rahmen der Sekundärprävention wird eine Optimierung der Behandlung von Hochdruckpatienten angestrebt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung