Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Peer S  
Ultraschall in der Diagnostik peripherer Nervenläsionen

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2009; 10 (1): 54-59

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Abb. 1a-b: Nervus medianus Abb. 2: Nervus medianus Abb. 3a-c: Neruvs medianus Abb. 4: Karpaltunnel Abb. 5: Sulcus nervi ulnaris Abb. 6: Nervus peronaeus Abb. 7: Nervus radialis Zum letzten Bild



Keywords: NeurologieRadiologieSchwangerschaftSonographie

Die Anwendung der Sonographie für die Untersuchung von Erkrankungen des peripheren Nervs hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Durch hohe Detailauflösung, Interaktivität und zuverlässige Ergebnisse bietet sich die Sonographie geradezu als ideale Methode für die Abklärung einer Vielzahl von Pathologien des peripheren Nervs an: Nicht nur Kompressionssyndrome, sondern auch traumatische Läsionen, Tumoren und Entzündungen des peripheren Nervs können mit hoher diagnostischer Sicherheit dargestellt werden. Daneben besteht die Möglichkeit, die Sonographie zur Steuerung der Regionalanästhesie, von Biopsien oder therapeutischen Instillationen einzusetzen. In dieser Arbeit wird eine Übersicht über den derzeitigen Stand der Sonographie des peripheren Nervensystems gegeben.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung