Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Rieger L et al.  
HLA-G positive/negative Chorionkarzinomzellen modulieren die Zytokinproduktion der CD56++ dezidualen Lymphozyten

Journal für Fertilität und Reproduktion 2001; 11 (3) (Ausgabe für Schweiz): 18-22
Journal für Fertilität und Reproduktion 2001; 11 (3) (Ausgabe für Österreich): 27-31

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ChorionkarzinomFertilitätOnkologieZytokin

Zytokine sind Stoffe, die für die Regulation der Immunantwort von großer Bedeutung sind und von allen immunkompetenten Zellen sezerniert werden können. Sie spielen eine wichtige Rolle an der "feto-maternalen Grenzzone" für die Kommunikation zwischen Mutter und sich entwickelndem Fetus. Man nimmt an, daß bestimmte Zytokine eher förderlich für die Entwicklung der Schwangerschaft sind, wohingegen andere eher schädlich sind. Die Regulation der Zytokinsekretion in der Dezidua wird nach wie vor kaum verstanden. In der vorliegenden Arbeit untersuchten wir, ob Chorionkarzinomzellen mit unterschiedlicher MHC Klasse I-Expression die Sekretion verschiedener Zytokine durch deziduale CD56++ large granular lymphocytes (LGL) sowie LGL-freie Dezidua (WASH) beeinflussen. CD56++ LGL wurden mittels eines Magnetzellseparators von den restlichen dezidualen Zellen getrennt. Danach wurden die isolierten dezidualen Zellen mit MHC Klasse I-positiven JEG-3 oder MHC Klasse I-negativen JAR Chorionkarzinomzellen co-kultiviert. Die Zytokine im Überstand wurden mittels eines ELISA bestimmt. Die statistische Auswertung erfolgte mit Hilfe des Wilcoxon-Tests. Wir fanden einen signifikanten Anstieg der IL-10-Sekretion in LGL/JEG-3 und einen signifikanten Anstieg der TNF-a-Produktion in LGL/JAR-Co-Kulturen im Vergleich zu isolierten LGL. In Co-Kulturen von sowohl JEG-3 als auch JAR mit WASH fanden wir einen signifikanten Anstieg der IL-10 und der TNF-alfa-Produktion und einen signifikanten Abfall der GM-CSF-Produktion. IFN-g konnte nur in 3 von 11 Versuchsansätzen JAR/LGL nachgewiesen werden. IL-4 konnte in keinem Experiment nachgewiesen werden. Zusammenfassend fanden wir, daß MHC Klasse I-positive Chorionkar zinomzellen die Zytokinproduktion von dezidualen LGL in unterschiedlicher Weise beeinflussen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung