Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Dzien A et al.  
Nächtliche diastolische Hypotonie unter antihypertensiver Therapie im Alter

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2001; 5 (3): 17-19

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: AntihypertensivumHypertonieälterer Patient

Der positive Einfluß der Behandlung der arteriellen Hypertonie zur Senkung des kardiovaskulären Risikos ist bekannt, insbesondere bei älteren Patienten über 65 Jahre erlebten die anzustrebenden Zielwerte eine ständige Herabsetzung. Zuletzt wurden auch kritische Stimmen laut, die bei zu schneller und tiefgehender Senkung - vor allem des diastolischen Blutdruckes - eine Erhöhung des Risikos für kardiovaskuläre Erkrankungen erkennen lassen. Der Grund unserer Untersuchung war, die Sicherheit der Praxismessung als Kontrollmethode bei Patienten über 65 Jahre unter antihypertensiver Therapie zu überprüfen. Zu diesem Zwecke wurden bei 117 Patienten mit einer gesicherten kombinierten arteriellen Hypertonie sowohl eine Praxisblutdruckmessung als auch eine 24 h-Blutdruckmessung durchgeführt. Aus unserer Untersuchung geht hervor, daß vor allem bei über 65 Jahre alten Patienten die routinemäßig durchgeführte Praxismessung keine ausreichende Sicherheit über die tatsächliche medikamentöse Blutdruckbeeinflussung gibt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung