Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Rammer M et al.  
Management der oralen Antikoagulation bei Operationen und anderen invasiven Eingriffen

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2009; 16 (11-12): 417-421

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   

Abb. 1: CHADS-2-Score Abb. 2: OAK - Perioperatives Management



Keywords: KardiologieOAKorale Antikoagulation

Das perioperative Management von oral antikoagulierten Patienten stellt eine Herausforderung dar, so kann einerseits eine Unterbrechung der Antikoagulation das Thromboembolierisiko erhöhen, andererseits kann eine Fortführung der Antikoagulation zu vermehrten perioperativen Blutungen führen. In diesem Artikel wird das Management eines antikoagulierten Patienten basierend auf dem Blutungsrisiko und dem Risiko venöser oder arterieller Thromboembolien unter Berücksichtigung rezenter Richtlinien dargestellt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung