Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Foth D, Römer Th  
Diagnostik von Blutungsstörungen

Journal für Menopause 2001; 8 (3) (Ausgabe für Schweiz): 13-15
Journal für Menopause 2001; 8 (3) (Ausgabe für Deutschland): 12-14
Journal für Menopause 2001; 8 (3) (Ausgabe für Österreich): 12-14

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: BlutungsstörungDiagnoseMenopause

Grundlegende diagnostische Verfahren zur Abklärung von Blutungsstörungen mit und ohne Hormonsubstitution sind heute neben der klinischen Untersuchung die Vaginalsonographie, die ambulante Minihysteroskopie mit Biopsie sowie Hysteroskopie und fraktionierte Abrasio. Im folgenden werden Empfehlungen für ein diagnostisches Stufenkonzept bei Blutungsstörungen gegeben, da gerade unter Hormonsubstitutionstherapie eine Überdiagnostik eine schlechte Compliance zur Folge hat.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung