Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Pezawas T  
Neue Synkopen-Richtlinien - was man wissen muss

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2010; 17 (5-6): 158-164

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ESCRichtlinieSynkope

Fast jeder Arzt trifft auf Patienten mit einem erlebten vorübergehenden Bewusstseinsverlust (T-LOC = „transient loss of consciousness“). Dabei kann es sich um verschiedene Zustände mit oder ohne wirklichen Bewusstseinsverlust handeln. Die Synkope ist eine Form des T-LOC. Das Wissen – von der Definition bis zur Therapie – sollte nicht nur Experten auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbehalten sein. Dieser kurze Leitfaden basiert auf den derzeit einzigen weltweit anerkannten Richtlinien, welche u. a. von Allgemeinmedizinern, Internisten, Geriatern, Neurologen, Notfallmedizinern und Kardiologen akzeptiert werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung