Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Wildemeersch D et al.  
Aktuelles: Neue Technologie für intrauterine Verhütung und Behandlung erwachsener, nulli- und multiparer Frauen: Welches intrauterine System ist geeignet?

Journal für Gynäkologische Endokrinologie 2010; 4 (2) (Ausgabe für Schweiz): 38-44

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: FrauenheilkundeGynäkologieintrauterine VerhütungKontrazeption

Die intrauterine Verhütung ist eine sehr effektive Methode, die allerdings im Vergleich zur oralen hormonellen Kontrazeption noch recht selten benutzt wird. Neue Entwicklungen auf diesem Gebiet mit kleineren, rahmenlosen, Kupfer oder Levonorgestrel freisetzenden Systemen können zur Weiterverbreitung dieser Methode vor allem bei Jugendlichen oder kinderlosen Frauen beitragen. Jugendliche tragen zu einem unverhältnismäßig hohen Anteil unerwünschter Schwangerschaften bei. Deshalb sollten lang wirksame Methoden zur Kontrazeption als Mittel der ersten Wahl für diese Bevölkerungsgruppe erwogen werden, sei es als vorübergehende und Notfallverhütung oder direkt nach einem Schwangerschaftsabbruch. Angepasste intrauterine Systeme (IUD) sind für diese Patientengruppe besser geeignet, da das Uteruscavum gewöhnlich viel kleiner ist als bei Frauen, die geboren haben. Dies wiederum führt zu einer größeren Akzeptanz der IUD und damit zu einer Verlängerung des Anwendungszeitraums – eine Voraussetzung zur Minimierung unerwünschter Schwangerschaften. Die Überlegenheit dieser Systeme in dieser Altersgruppe gegenüber der Pille zeigt sich in der für die Patientin leichten Anwendbarkeit („fit and forget“). Aus Furcht vor aufsteigenden genitalen Infektionen gelten IUD nicht als Methode der ersten Wahl. Neuere Hinweise der WHO und des „American College of Obstetricians and Gynecologists“ bestätigen jedoch, dass diese Methode verwendet werden kann und für die meisten Frauen einschließlich der Jugendlichen eine sichere Verhütung darstellt.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung