Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Fischl F  
Etablierung der Depottherapie

Journal für Fertilität und Reproduktion 2001; 11 (5) (Ausgabe für Österreich): 43-44

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: DepottherapieFertilitätHyperprolaktinämie

Gesamtgesehen zeigt sich in dieser Umfrage, daß die Gynäkologen/innen sowohl über die Hyperprolaktinämie, wie auch über deren Abklärung und Therapie einen sehr guten und hohen Ausbildungsstandard haben, unabhängig ob sie in der freien Praxis oder im Krankenhaus tätig sind. Die Abklärung wird meistens selbst eingeleitet, die MR-Diagnostik zum Ausschluß eines Prolaktinoms hat im wesentlichen die anderen bildgebenden Verfahren abgelöst. Primär wird immer der medikamentösen Therapie der Vorzug gegeben, wobei sich die moderne Depot-Therapie voll etabliert hat, weil sie effektiv und angenehm in der Anwendung ist und sich dabei durch eine relativ geringe Nebenwirkungsrate auszeichnet.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung