Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Hermann J, Müller T  
Therapie der chronischen Polyarthritis

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2001; 8 (4): 20-25

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: MineralstoffwechselPolyarthritisTherapie

Die chronische Polyarthritis ist eine Systemerkrankung mit erhöhter Invalidität und Mortalität. Diese Erkrankung erfordert somit umfangreiche therapeutische Maßnahmen, wobei die Basistherapie durch ihre nachgewiesene Verzögerung des Krankheitsverlaufes und einer heute erzielbaren Remissionsrate von bis zu 60%, die Grundlage der Therapie darstellt. Nach Diagnosesicherung durch einen Rheumatologen wird die Aggressivität der Basistherapie als Mono- oder Kombinationstherapie an die individuelle Aktivität und Prognose der Erkrankung angepaßt, wobei TNFa-Blocker die derzeit effizienteste Substanzgruppe darstellen. Unter der Kombinationstherapie von MTX und Infliximab wurde erstmals ein Stillstand der radiologischen Progression der Erkrankung über zwei Jahre beobachtet. Da gerade in den ersten zwei Jahren der Erkrankung die stärkste Krankheitsprogression auftritt, müssen durch den Einsatz von Steroiden als "bridge-Therapie" die entzündlichen Phasen möglichst kurz gehalten werden. Die bedeutende Verbesserung der therapeutischen Möglichkeiten verpflichtet uns heute, unter Berücksichtigung der Sicherheit der Maßnahmen mit aller Vehemenz eine Remission der cP anzustreben.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung