Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
Müller L  
Neue Trends in der Klappentherapie

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2002; 9 (1-2): 21-24

Volltext (PDF)    Summary   




Keywords: ChirurgieKardiologieKlappenersatzKlappenrekonstruktionStent

Gegenüber den 80er und frühen 90er Jahren, in denen mechanische Klappenprothesen sowie die ersten Generationen von Bioklappen und Homografts als bevorzugtes Klappensubstitut dienten, kommen in den letzten Jahren zunehmend modifizierte biologische Materialien und autologes Material zur Anwendung. Daneben hat auch die Klappenrekonstruktion, vor allem die Rekonstruktion der Mitralklappe, breite chirurgische und kardiologische Akzeptanz erfahren. Aber nicht nur die Wahl der Rekonstruktionstechnik bzw. des Klappensubstituts ist einer rasanten Entwicklung unterworfen, sondern auch die Methode des Zugangs. Minimalinvasive Verfahren wurden in den letzten Jahren in großer Zahl entwickelt und haben sich nach klinischer Bewährung teilweise schon durchgesetzt. Durch Tissue engineering oder mit neuen Kunststoffen hergestellte Klappen sowie interventionelle Strategien zum Klappenersatz befinden sich dzt. in den ersten Entwicklungsstadien.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung