Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: High-Tech auf dem Inversmikroskop: Neue MTG-Produkte 2013

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2013; 10 (4): 255

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: Inversmikroskop<br>Vertrieb: MTG Medical Abb. 2: Produkt: Inversmikroskop<br>Vertrieb: MTG Medical



Keywords: InversmikroskopMTG MedicalOCTAX IX73OCTAX NaviLaseOXTAC SyncBoxReproduktionsmedizin-MT

High-Tech auf dem Inversmikroskop: Neue MTG-Produkte 2013

Im IVF-Labor hat man zu Recht immer auf robuste, manuell bediente Inversmikroskope vertraut. Sie sind zuverlässig und bei routinierter Handhabung auch schneller als motorisierte, softwaregesteuerte Mikroskope. Neue OCTAX-Komponenten kombinieren die Sicherheit und intuitive Bedienung eines konventionellen Mikroskops mit dem Luxus der Automatisierung. Doch das ist noch nicht alles – wir haben unserem neuen Laser „Flügel verliehen“. Eine kleine Einführung in die Zukunft des IVF-Mikroskops.

Automatisch immer im richtigen Licht

Sie beabsichtigen, ein neues Mikroskop für das IVF-Labor anzuschaffen? Dann entscheiden Sie sich für die Technik von morgen – mit dem OCTAX Adaptiven Elektronischen Kondensor™ und der SyncBox™!

Ende 2012 brachte Olympus das neue IX73 Inversmikroskop auf den Markt, das serienmäßig über eine kodierte Schnittstelle für die Objektivposition verfügt (Abb. 1). Wir bieten Ihnen ergänzendes Zubehör an, das Ihr IX73 zu einem preisgünstigen, semiautomatischen Mikroskop mit der Robustheit eines manuellen Geräts macht:

  • den OCTAX Adaptiven Elektronischen Kondensor™, der den herkömmlichen Kondensor ersetzt, sowie
  • die OCTAX SyncBox™ IX73, die das gewählte Objektiv mit der Kontrasteinstellung des Kondensors und der Längenkalibration unserer weit verbreiteten EyeWare™-Software synchronisiert.

Wechseln Sie nur noch das Objektiv am neuen IX73! Den Rest erledigen der Kondensor und die SyncBox™ automatisch: immer im richtigen Licht, immer mit dem richtigen Maß ohne manuelles Nachführen des Kondensors und ohne Verstellen der Software-Kalibration! Gerne bieten wir Ihnen auch ein Gesamtpaket (IX73 Inversmikroskop mit Adaptivem Elektronischem Kondensor™ und SyncBox™) an.

Die Welt ist dynamisch: der neue OCTAX NaviLase™

Dem bewährten OCTAX Laser Shot™ steht nun ein zweiter Laser zur Seite – OCTAX NaviLase™, der auf dem ESHRE-Kongress 2013 in London erstmals vorgestellt wurde und großes Echo fand. Beide Laser verbindet die in zahllosen vorklinischen und klinischen Studien erwiesene Anwendungssicherheit – kein vergleichbares Produkt stützt sich auf eine derartig solide Basis.

Im Unterschied zu Laser Shot™ ist NaviLase™ beweglich: Das Laserziel lässt sich intuitiv per Mausklick auf die gewünschte Stelle innerhalb des Arbeitsbereiches ziehen. Neben Einzelschüssen sind auch automatische Schuss-Serien möglich, die mit beeindruckender Präzision abgearbeitet werden. Das System berechnet die Anzahl erforderlicher Impulse selbsttätig und zeigt vor dem Auslösen die Lochgröße exakt an. OCTAX NaviLase™ ist kalibrationsfrei und bietet verschiedene Arbeitsmodi, z. B. für die Trophektoderm-Biopsie (Abb. 2), für Zona drilling oder Zona thinning. Auch an die Anwender existierender OCTAX Laser Shot™-Systeme wurde gedacht: Sie können ihren Laser preisgünstig nachrüsten, sofern er auf einem aktuellen Mikroskopmodell installiert ist.

Weitere Informationen und verantwortlich für den Inhalt:
MTG Medical Technology Vertriebs-GmbH
Dr. Paul Gaßner
D-84079 Bruckberg, Dr. Pauling-Straße 9
E-Mail: mail@mtg-de.com
www.mtg-de.com


 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung