Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: LIFEBRIDGE 2.0: ZOLL erweitert Produktfolio für die Überlebenskette

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2014; 21 (5-6): 179

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: LIFEBRIDGE 2.0<br>Vertrieb: Zoll Lifebridge GmbH



Keywords: Lifebridge 2.0Zoll Lifebridge GmbH

LIFEBRIDGE 2.0: ZOLL erweitert Produktportfolio für die Überlebenskette

Mit der Eingliederung der LIFEBRIDGE in das Portfolio von ZOLL Medical im vergangenen Jahr konnte die Produkt­palette für die Behandlung von Patienten mit schweren Herz-Kreislauf-Erkran­kungen ein weiteres Mal erweitert werden. Neben einfachen automatisierten De­fibrillatoren (AEDs) für Laien, profes­sionellen Defibrillatoren und mechanischen Reanimationssystemen (AutoPulse) für Kliniken und Rettungsdienst, dem in­travaskulären Temperaturmanage­ment (IVTM) für die Neuro- und Kar­dio­protektion in der Intensivmedizin sowie der LifeVest zum Schutz von Hochrisikopatienten für den plötzlichen Herz­tod stellt die LIFEBRIDGE ein weiteres wichtiges Glied in der Akutversorgung lebensbedrohlich erkrankter Patienten dar und fügt sich so perfekt in die vorhandene Versorgungskette ein.

Mit der vor Kurzem zugelassenen ­LIFEBRIDGE 2.0 steht dem invasiv und intensivmedizinisch tätigen Kardiologen ein mobiles ECLS-Device zur Verfügung, das mit einer Flussrate von bis zu 6 Litern/Minute eine vollständige Übernahme der Herz-Kreislauf- und Lungenfunktion übernehmen kann. Patienten im schweren kardiogenen Schock oder Herz-Kreislauf-Stillstand kann so schnell durch Anlage eines veno-arteriellen Bypasses geholfen werden, bis die Ursache für die Störung der Pumpfunktion behoben ist.

Die automatisierte Inbetriebnahme ermöglicht einen Einsatz direkt im Herzkatheterlabor oder auf der Intensivsta­tion binnen weniger Minuten. Durch die automatische Luftelimination während Füllung und Betrieb sowie der einfachen Benutzerführung mittels Touchscreen wird der Patientensicherheit höchste Bedeutung zugemessen.

Weitere Informationen:
Simon-Ohm-Straße 1
D-84539 Ampfing
Tel.: +49 (0) 86 36 69 60–30
Fax.: +49 (0) 86 36 69 60–325
E-Mail: zoll-lifebridge@zoll.com

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung