Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: Neueste Studienergebnisse belegen die Vorteile des EmbryoScope(TM) für die klinische Praxis

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2014; 11 (5-6): 298

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: EmbryoScope(TM)<br>Vertierb: MTG Medical Abb. 2: Produkt: EmbryoScope(TM)<br>Vertrieb: MTG Medical



Keywords: EmbryoScope™MTG MedicalReproduktionsmedizinReproduktionsmedizin-MT

Neueste Studienergebnisse belegen die Vorteile des ­EmbryoScope™ für die klinische Praxis

Das EmbryoScope™ Time-Lapse-System (Abb. 1) ist seit 2009 im klinischen Einsatz. Inzwischen wurden Embryonen von über 200.000 Patientinnen mit dem EmbryoScope™ behandelt. Gewonnene Erfahrungen haben Hinweise geliefert, dass das EmbryoScope™ Time-Lapse-System in der klinischen Anwendung entscheidende Vorteile bietet. Eine neue, multizentrische Studie aus Spanien belegt nun eindrucksvoll, dass das Embryo­Scope™ herkömmlichen Kulturmethoden überlegen ist.

Bereits vor zwei Jahren wurde anhand einer groß angelegten, retrospektiven Untersuchung gezeigt, dass die ungestörte Kultur im EmbryoScope™ Time-Lapse-System, kombiniert mit einem morphokinetischen Auswerteverfahren, eine relative Erhöhung der klinischen Schwangerschaftsrate um 20 % gegenüber der Kultur im Standardinkubator bewirkt [1].

Diese Ergebnisse wurden nun im Rahmen einer prospektiven Nachfolgestudie auf den Prüfstand gestellt. In der aktuellen Untersuchung [2] wurden Embryonen von 843 Patientinnen randomisiert und teilweise im EmbryoScope™, teilweise im Standardinkubator kultiviert. Zur Beurteilung der Embryonen mit dem EmbryoScope™ Time-Lapse-System wurde eine speziell adaptierte, morphokinetische Methode verwendet. Beim herkömmlichen Inkubationsverfahren wurde die etablierte, morphologische Beurteilung eingesetzt. Die vorliegende Studie kommt zum Ergebnis, dass unter den gewählten Bedingungen im Vergleich zu Standardverfahren Kultur und Evaluierung der Embryonen im EmbryoScope™ eine relative Zunahme der Implantationsrate um 21 % (Abb. 2a) bewirken und zu einer relativen Erhöhung der klinischen Schwangerschaftsrate um 23,2 % (Abb. 2b) führen. Gleichzeitig wurde nach EmbryoScope™-Be­hand­lung eine im Verhältnis um 35,7 % verminderte Wahrscheinlichkeit eines Frühaborts festgestellt (Abb. 2c).

Als Erfolgsgaranten beim Einsatz des EmbryoScope™ Time-Lapse-Systems wurden auch in der aktuellen Untersuchung eine Kombination aus stabilen Inkubationsbedingungen und der Möglichkeit zur benutzerdefinierten, morphokinetischen Embryobeurteilung identifiziert. Als Vorreiter der Time-Lapse-­Systeme und im Unterschied zu einigen Marktneulingen ist das EmbryoScope™ beides zugleich: Inkubator und kamerabasiertes Auswertesystem. Hohe Temperaturkonstanz und stabile Zufuhr von gereinigtem, sterilem Gas gewährleisten die Embryokultur unter optimierten ­Bedingungen ohne Temperatur- oder pH-Schwankungen. Speziell entwickelte Auswertealgorithmen, basierend auf einer weltweit einzigartigen Sammlung von Implantationsdaten mit bekanntem Ergebnis, verfeinern kontinuierlich die morphokinetische Beurteilungsmethodik und ermöglichen gleichzeitig die ungestörte Kultur des Embryos bis zum Zeitpunkt des Transfers.

Die vorliegende Studie stellt unter Beweis, dass der technologische und wissenschaftliche Vorsprung das EmbryoScope™ zu dem gemacht hat, was es heute ist: Die Nummer 1 der Time-Lapse-Systeme mit unbestreitbarem Nutzen für Kliniken und ihre Patientinnen.

Haben Sie Fragen, oder wünschen Sie ein Angebot? Bitte kontaktieren Sie uns!

Literatur:

1. Meseguer M, Rubio I, Cruz M, Basile N, Marcos J, Requena A. Embryo incubation and selection in a time-lapse monitoring system improves pregnancy outcome in comparison with a standard incubator; a retrospective cohort study. Fertil Steril 2012; 98: 1481–9.

2. Rubio I, Galan A, Larreategui Z, Ayerdi F, Bellver J, et al. Clinical validation of embryo culture and selection by morphokinetic analysis: a randomized, controlled trial of the EmbryoScope. Fertil Steril 2014 [Epub ahead of print].

Weitere Informationen und verantwortlich für den Inhalt:
MTG Medical Technology Vertriebs-GmbH
Dr. Gerhard Weidner
D-84079 Bruckberg
Dr. Pauling-Straße 9
E-Mail: mail@mtg-de.com
www.mtg-de.com

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung