Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
HTML-Volltext
 
Medizinprodukte - Labortechnik: Spezielles und bewährtes Design – der Embryotransferkatheter (ETK)

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie - Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2017; 14 (4): 201

Volltext (HTML)    Abbildungen   

Abb. 1: Produkt: ETK<br>Vertrieb: Labotect GmbH



Keywords: Labotect GmbHReproduktionsmedizinReproduktionsmedizin-MT

Spezielles und ­bewährtes Design – der Embryo­transferkatheter (ETK)

Der Labotect Embryo-Transfer-Katheter (ETK) wird zur Platzierung von Embryonen in der Gebärmutterhöhle eingesetzt. Eine Schonung der Patientin und die Möglichkeit, den Embryotransfer bei anatomisch schwierigen Gegebenheiten durchzuführen, wird durch das besonders atraumatische Design mit vorgebogenem Führungsrohr und abgerundetem Kugelabschluss gewährleistet. Der Luer-Anschluss am proximalen Ende des Führungsrohres ermöglicht ein problemloses Einführen des Innenkatheters und über einen Stellring können die Penetrationstiefe und die Richtung am Führungsrohr eingestellt werden.

Der Labotect ETK besticht zudem durch sein einfaches und sicheres Handling, gegeben durch den metallverstärkten Schaft des Innenkatheters. Eine optimale Anpassung an unterschiedliche anatomische Gegebenheiten wird durch 3 verschiedene Längen gewährleistet (REF 13365 [150 mm], REF 13366 [190 mm] und REF 13369 [230 mm]).

Bei unserem ETK handelt es sich um ein doppelt steril verpacktes Einwegprodukt, welches unter kontrollierten Bedingungen in Deutschland hergestellt wird. Jede Charge ist MEA- (Mouse Embryo Assay) und LAL- (Endotoxin Assay) getestet, die Biokompatibilität entspricht ISO 10993. Labotect legt Wert auf höchste Qualität – für die Sicherheit von Embryo und Patientin.

Labotect – Produkte für IVF

Neben dem ETK bietet Labotect alle Produkte, die für die Eizellenentnahme, deren Warmhaltung, Inkubation und Transfer benötigt werden, an. Labotect vertreibt u. a. eigens entwickelte Punktionsnadeln für die transabdominale und die transvaginale, ultraschallkontrollierte Punktion in verschiedenen Varianten. Neben Wärmeplatten beinhaltet die Produktpalette eine Auswahl an CO2-Inkubatoren sowie Halte- und Injektionspipetten für weitere Schritte der IVF.

Qualität und Zertifizierung

Labotect fertigt Qualitätsprodukte und ist bereits seit 2003 als einer der ersten Medizinprodukte-Hersteller in Deutschland gemäß der DIN EN ISO 13485 kontinuierlich für Entwicklung, Produk­tion, Vertrieb und Service von Sterilprodukten, sterilen Medizinprodukten und Medizinprodukten für die assistierte Reproduktion bestehend aus Biopsienadeln und -sets für die Ultraschallaspiration, Absaugpumpen sowie Zell- und Gewebekultursystemen, zertifiziert.

Herausragende Qualität – Made in Germany – und enger Kundenkontakt bestimmen die Firmenphilosophie seit über 40 Jahren.

Weitere Informationen und ­verantwortlich für den Inhalt:
Labotect GmbH
Postfach 200212, D-37087 Göttingen
E-Mail: info@labotect.com
www.labotect.com

 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung