Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
 
Praxisrelevanz
Tillinger W, Reckendorfer H
Der Endorotor® – Ein neues endoskopisches Resektionssystem: Fallbericht // The EndoRotor® – a novel endoscopic device for mucosal resection. A case report

Journal für Gastroenterologische und Hepatologische Erkrankungen 2017; 15 (1): 10-13

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

- Die endoskopische Mukosaresektion (EMR) gilt als die Methode der Wahl zur Abtragung größerer, nicht-gestielter Kolonpolypen.
– Potentielle Limitationen der EMR bestehen in der eingeschränkten histologischen Beurteilbarkeit durch Koagulationsartefakte und im Auftreten von Rezidiv-Polypen.
– Narbenbildungen können die EMR von Rezidiv-Polypen unmöglich machen.
– Der EndoRotor® ist ein neues, nicht-thermisches Resektionssystem für die endoskopische Abtragung von neoplastischem Gewebe aus dem Verdauungstrakt.
– Der EndoRotor® kann bei vernarbten Polypen, die einer EMR nicht zugänglich sind, eine wertvolle Erweiterung des endoskopisch-interventionellen Instrumentariums darstellen. Aufgrund des Fehlens von Koagulationsartefakten wird die histologische Beurteilbarkeit verbessert.
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg