Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Classen HG  
Magnesium-L-Aspartat Hydrochlorid: Experimentelle und klinische Studienergebnisse

Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2002; 9 (2): 28-34

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Magnesium-L-Aspartat-Hydrochlorid
Abbildung 1: Magnesium-L-Aspartat-Hydrochlorid Trihydrat


Keywords: Magnesium-L-Aspartat-HydrochloridMineralstoffwechselStrukturformel
 
 
Kalzium/Magnesium-Antagonismus
Abbildung 2: Kalzium/Magnesium-Antagonismus am spontan kontrahierenden Ratten-Ileum-Präparat: Nach Zugabe von Mg2+ nimmt die Amplitude um etwa 50 % ab; die Ausgangsamplitude wird wieder erreicht, wenn zusätzlich eine äquimolare Menge an Ca2+ zugegeben wird.


Keywords: IleumKalziumKontraktionKonzentrationmagnesiumMineralstoffwechselRatteTierversuch
 
 
Magnesium-L-Aspartat-Hydrochlorid
Abbildung 3: Kubische Beziehung zwischen ansteigenden Dosen MAH (im Futter) und biologischen Konzentrationen (mod. nach [16])


Keywords: DiagrammKonzentrationMagnesium-L-Aspartat-HydrochloridMineralstoffwechselNahrungTierversuch
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung