Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Abbildungen und Graphiken
Neeser K et al.  
Antikoagulation mit oralen Vitamin-K-Antagonisten bei Risikopatienten: klinischer und wirtschaftlicher Nutzen einer adäquaten Prävention

Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2006; 13 (9-10): 313-320

Volltext (PDF)    Summary    Abbildungen   


Abbildung
 
Markov-Modell
Abbildung 1a-b: Die Basisstruktur des verwendeten Markov-Modells: Das Quadrat (A) entspricht einem Entscheidungsknoten, an welchem zwischen den alternativen Präventionsmedikationen gewählt wird. Kreise (B, C) stellen die Ereignisknoten dar, an welchen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit (ein) Ereignis(se) auftritt bzw. auftreten. Die Dreiecke repräsentieren Terminalknoten.


Keywords: KardiologieMarkov-ModellSchema
 
 
Sensitivitätsanalyse
Abbildung 2a-b: Im Rahmen der dargestellten Sensitivitätsanalyse wurde die Robustheit der Modellannahmen geprüft. Die eingesetzten Variablen (Ereigniswahrscheinlichkeiten, Kosten) wurden jeweils einzeln in einem vorgegebenen Bereich (meistens in einem Bereich von ± 10 % ausgehend vom Basiswert) variiert und die Auswirkungen dieser Modifikation auf das Ergebnis geprüft. (Hinweis: Net Monetary Benefit [NMB] stellt eine alternative Darstellungsform zum bekannteren Ausdruck Kosten pro gewonnenem Lebensjahr dar. Diese Methode bietet Vorteile in bezug auf die Interpretation eines Ergebnisses, die Qualität der Aussage wird jedoch nicht verändert.)


Keywords: KardiologieMarkov-ModellSchema
 
 
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung