Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Sehovic M, Sankowski N, Lermer J, Weiser R
Können die Parameter Dauerkatheter-Liegezeit, postoperatives Miktionsvolumen und Prostatagewicht als Parameter zur Vorhersage der Kontinenzwahrscheinlichkeit nach endoskopischer, extraperitonealer radikaler Prostatektomie dienen?
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2010; 17 (2) (Ausgabe für Österreich): 10-14
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2010; 17 (2) (Ausgabe für Schweiz): 10-13

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Abb. 1: Prostata - Harnröhrenstumpf Aktuelles Bild - Abb. 2: Anastomose Abb. 3: Dauerkatheter-Liegezeit Abb. 4: Prostatagewicht
Abbildung 2: Anastomose
Mittels Einzelknopfnähten geknüpfte vesikourethrale Anastomose. Durch die Nahttechnik bedingt befinden sich die Knoten außen.
 
Anastomose
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 2: Anastomose
Mittels Einzelknopfnähten geknüpfte vesikourethrale Anastomose. Durch die Nahttechnik bedingt befinden sich die Knoten außen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung