Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Eder B, Hofmann P, Hödl R, Wonisch M, Schmid P, Pokan R
Ist die kardiale Rehabilitation beim alten Menschen noch effektiv?
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2013; 20 (9-10): 262-268

Volltext (PDF)    Summary    Fragen zum Artikel    Übersicht   

Abb. 1: Kardiale Rehabilitation Abb. 2: Kardiale Rehabilitation Aktuelles Bild - Abb. 3: Kardiale Rehabilitation
Abbildung 3: Kardiale Rehabilitation
Frauen und Männer unterschieden sich im Rahmen der Basis-Untersuchungen zwar physisch in einigen morphologisch bedingten Absolutwerten (Pmax, VEmax, VTmax, AFmax), jedoch nicht in der VO2peak (m: 13,3 ± 2 ml × kg–1 × min–1; f: 12,8 ± 2,6 ml × kg–1 × min–1). Frauen profitierten in den relativen Zuwachsraten (m + 34,8 ± 21 %; f + 38,3 ± 20 %), wie es in der Literatur [32]beschrieben wird, jedoch nicht signifikant mehr als Männer [58]. © B. Eder
 
Kardiale Rehabilitation
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 3: Kardiale Rehabilitation
Frauen und Männer unterschieden sich im Rahmen der Basis-Untersuchungen zwar physisch in einigen morphologisch bedingten Absolutwerten (Pmax, VEmax, VTmax, AFmax), jedoch nicht in der VO2peak (m: 13,3 ± 2 ml × kg–1 × min–1; f: 12,8 ± 2,6 ml × kg–1 × min–1). Frauen profitierten in den relativen Zuwachsraten (m + 34,8 ± 21 %; f + 38,3 ± 20 %), wie es in der Literatur [32]beschrieben wird, jedoch nicht signifikant mehr als Männer [58]. © B. Eder
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung