Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Hemmer W
Hausstaubmilben, Tiere und Co.
Journal für Pneumologie 2016; 4 (1): 9-13

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Inhalationsallergene Aktuelles Bild - Abb. 2: Tierhaarsensibilisierung Abb. 3: Hunde- und Katzenallergene
Abbildung 2: Tierhaarsensibilisierung
Reaktionsmuster bei 315 konsekutiven Tierhaarallergikern im Hauttest (Pricktest). Fast 50 % der Patienten reagieren mit 2 Tieren, 20 % mit allen drei getesteten Arten. Monovalente Sensibilisierungen auf Hund und Pferd sind selten. (Quelle: FAZ 2016)
 
Tierhaarsensibilisierung
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 2: Tierhaarsensibilisierung
Reaktionsmuster bei 315 konsekutiven Tierhaarallergikern im Hauttest (Pricktest). Fast 50 % der Patienten reagieren mit 2 Tieren, 20 % mit allen drei getesteten Arten. Monovalente Sensibilisierungen auf Hund und Pferd sind selten. (Quelle: FAZ 2016)
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung