Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Eberhard J, Schnetzler G
Behandlung der hyperaktiven Blase in der Praxis. Auswertung einer nationalen Praxiserfahrungserhebung aus 116 Arztpraxen der gesamten Schweiz zur Behandlung der hyperaktiven Blase bei 521 Patienten
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2005; 12 (4) (Ausgabe für Schweiz): 38-41

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Altersverteilung Abb. 2: Tolterodin - Therapieeffekt Aktuelles Bild - Abb. 3: Lebensqualität
Abbildung 3: Lebensqualität
Signifikante Verbesserung der Lebensqualität durch geringere Einschränkung im Alltag (p < 0,0001, Kollektiv n = 428). Vor Therapie geben 6 % der Patienten an, durch die Blasenprobleme im Alltag „gering bis gar nicht“ eingeschränkt zu sein, nach Therapie erhöht sich der Anteil um mehr als das 12fache auf 83 %.
 
Lebensqualität
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 3: Lebensqualität
Signifikante Verbesserung der Lebensqualität durch geringere Einschränkung im Alltag (p < 0,0001, Kollektiv n = 428). Vor Therapie geben 6 % der Patienten an, durch die Blasenprobleme im Alltag „gering bis gar nicht“ eingeschränkt zu sein, nach Therapie erhöht sich der Anteil um mehr als das 12fache auf 83 %.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung