Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Weber H, Rieder A, Allikmets K, Haidinger G
Der akute Herzinfarkt in Wien - eine Analyse aus dem Jahr 2002
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2006; 13 (5-6): 131-138

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: AMI - 2002 Abb. 2: AMI - Wohnort Aktuelles Bild - Abb. 3: KAV Abb. 4: AMI-Patient - Alter Abb. 5: AMI - Frauen Abb. 6: AMI - Liegedauer Abb. 7: AKH-Wien - AMI-Patient - Wohnort Zum letzten Bild
Abbildung 3: KAV
Die Krankenanstalten des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV): AKH = Allgemeines Krankenhaus Wien, DSP = SMZ-Ost/Donauspital, FLO = Krankenhaus Floridsdorf, KES = Kaiserin-Elisabeth-Spital, KFJ = Sozialmedizinisches Zentrum Süd/Kaiser-Franz-Josef-Spital, KHL = Krankenhaus Hietzing (Lainz), OWS = Otto-Wagner-Spital – Baumgartner Höhe, PSO = Sozialmedizinisches Zentrum Sophienspital, RUD = Krankenhaus Rudolfstiftung, WSP = Krankenhaus Wilhelminenspital.
 
KAV
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 3: KAV
Die Krankenanstalten des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV): AKH = Allgemeines Krankenhaus Wien, DSP = SMZ-Ost/Donauspital, FLO = Krankenhaus Floridsdorf, KES = Kaiserin-Elisabeth-Spital, KFJ = Sozialmedizinisches Zentrum Süd/Kaiser-Franz-Josef-Spital, KHL = Krankenhaus Hietzing (Lainz), OWS = Otto-Wagner-Spital – Baumgartner Höhe, PSO = Sozialmedizinisches Zentrum Sophienspital, RUD = Krankenhaus Rudolfstiftung, WSP = Krankenhaus Wilhelminenspital.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung