Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Middeke M
Blutdruckvariabilität: Diagnostik, prognostische Bedeutung und therapeutische Konsequenzen

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2012; 16 (3): 10-17

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

- Als Variabilitätsparameter des Blutdrucks hat die Tag- Nacht-Variabilität die größte klinische Bedeutung. Für diese Variabilität liegen sehr gute prospektive Daten zur prognostischen Bedeutung vor. Aus der Tag-Nacht- Variabilität ergeben sich bei jedem Patienten therapeutische Konsequenzen hinsichtlich der Dosierungsintervalle, z. B. für oder gegen die Notwendigkeit einer abendlichen Dosierung.
– Der unterschiedliche Einfluss verschiedener antihypertensiver Substanzgruppen auf die Blutdruckvariabilität in der Arztpraxis, d. h. im Verlauf mehrerer Visiten, könnte eine Erklärung für die unzureichende Schlaganfallprävention mit (alten) Betablockern erklären.
– Die Blutdruckvariabilität bei der Selbstmessung zuhause verwirrt viele Patienten; sie müssen über die Zusammenhänge und Ursachen aufgeklärt sowie in der korrekten Messung angeleitet werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung