Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Leibiger A et al.
Einfluss einer Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung mit Einsatz von Schrittzählern zur Senkung kardiovaskulärer Risikofaktoren (Schrittzählerstudie „DAMP plus 3000!“)

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2012; 16 (4): 12-17

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Körperliche Aktivität lässt sich gerade bei dem wichtigen Zielkollektiv von Menschen mit ausgeprägtem Bewegungsmangel und geringem Interesse an Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung durch gezielte Bewegungsempfehlungen für den Alltag und durch den Einsatz von Schrittzählern signifikant steigern. Durch eine gesteigerte Alltagsaktivität kann ein positiver Einfluss auf das individuelle kardiovaskuläre Risikoprofil genommen werden. Der Anstieg der Alltagsaktivität ist z. B. mit einer signifikanten diastolischen Blutdrucksenkung assoziiert, hier ist möglicherweise schon eine Steigerung von > 2000 Schritten/Tag effektiv.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung