Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Deter HC, Blum B
Die Bedeutung der Psychosomatik in der Blutdrucksenkung

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2014; 18 (4): 158-163

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Aus medizinischer Sicht dürfte es wichtig sein, die psychosoziale Situation und die Persönlichkeit eines Hochdruckpatienten genau zu kennen – nicht nur um einzuschätzen, ob die verschriebene Medikamenteneinnahme erfolgen wird, sondern auch um Lebensstil, psychosoziale Belastungen oder Konflikte zu erfassen, die zur Blutdrucksteigerung beigetragen haben könnten. Nur so werden sich gut evaluierte psychosomatische Behandlungsoptionen, die in hohem Maße zur Verfügung stehen, mit Gewinn für die betroffenen Patienten einsetzen lassen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung