Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Wink K
Sekundärprävention zerebrovaskulärer Ereignisse mit Plättchenaggregationshemmern

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2007; 11 (3): 7-11

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

 Durch die Pharmakotherapie ist eine Primär- und Sekundärprävention des Schlaganfalls möglich
 Zur Sekundärprävention mit Plättchenaggregationshemmern sollte in erster Linie Acetylsalicylsäure eingesetzt werden.
 Eine Kombination von Acetylsalicylsäure und Dipyridamol ergibt keine weitere Senkung des kardiovaskulären Risikos.
 Clopidogrel empfiehlt sich nur bei Unverträglichkeit von Acetylsalicylsäure.
 Bei der Kombination von Clopidogrel mit Acetylsalicylsäure ist mit vermehrten Blutungen zu rechnen, ohne daß die Wirksamkeit verbessert wird.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung