Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Lindner R
Männersuizid - psychodynamische Aspekte

Blickpunkt der Mann 2008; 6 (1): 32-36

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

1. Männer suizidieren sich drei Mal so oft wie Frauen. 2. Auslöser von Suizidalität und Suizid sind bei beiden Geschlechtern Trennungen, Kränkungen und Verluste. 3. Aus psychoanalytischer Perspektive sind diejenigen Männer als besonders suizidal einzuschätzen, die im professionellen Helfer wenig Resonanz, wenig emotionale Reaktion auslösen. 4. Biographische Ursachen für Suizidalität bei Männern sind frühe Ablehnungs- und Trennungserfahrungen, Traumatisierungen und ein Scheitern der geschlechtsspezifischen Ablösungs- und Autonomieentwicklung mit Schwierigkeiten in der Identifikation mit väterlicher Affektkontrolle und Beziehungsfähigkeit.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung