Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Schillinger M et al.
Morbus embolicus mit Beinischämie - ein Fallbericht

Zeitschrift für Gefäßmedizin 2008; 5 (3): 16-22

Volltext (PDF)    Praxisrelevanz    Abbildungen   

– Die komplette kritische Beinischämie stellt eine unmittelbare Bedrohung für das Bein und das Leben des Patienten dar. – Transfer in ein Gefäßzentrum, sofortige Diagnostik und Revaskularisation entscheiden über die Prognose. – Bei kompletter Ischämie ist in den meisten Fällen ein chirurgisches Vorgehen indiziert. – Bei inkompletter Ischämie stellt sich die Indikation zu Chirurgie oder endovaskulärer Therapie anhand der Morphologie der Obstruktion, Anschlussgefäße sowie des Narkoserisikos des Patienten.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung