Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Radmayr Ch
Kryptorchismus - Gegenwärtige Konzepte

Journal für Urologie und Urogynäkologie 2009; 16 (2) (Ausgabe für Österreich): 40-42
Journal für Urologie und Urogynäkologie 2009; 16 (2) (Ausgabe für Schweiz): 27-30

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

- Der Kryptorchismus ist eine sehr häufige kongenitale Fehlbildung. - Die möglichen Konsequenzen im Hinblick auf Fertilität und Paternität sowie erhöhtes Hodenkrebsrisiko können beträchtlich sein. - Eine rechtzeitige Therapie minimiert diese Risiken, daher sollte eine Therapie rechtzeitig beginnen, damit sie auf alle Fälle bis spätestens zum 18. Lebensmonat abgeschlossen ist. - Die Therapie umfasst die Möglichkeiten der medikamentösen (endokrinologischen) und chirurgischen Maßnahmen.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung