Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Frottier P
Freiheit, die sich nicht erobern lässt: Die österreichische Maßnahme nach § 21/2

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2010; 11 (2): 10-19

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   

Der Artikel beschreibt das Patientengut, das in der Maßnahme nach § 21/2 StGB behandelt wird. Wie in der Maßnahme nach § 21/1 StGB ist auch hier ein steiler Anstieg der Einweisungsinzidenz zu verzeichnen. Neben der Darstellung von Therapiestrategien soll die gesellschaftspolitische Relevanz dieses Befundes kritisch diskutiert werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung